Kategorie:1871 - 1918

Aus Stadtwiki Fürstenwalde
Wechseln zu: Navigation, Suche

1871:

    Otto von Bismarck, der Kanzler des Norddeutschen Bundes,sah in diesem Krieg gegen Feankreich das geeignete Mittel, die nationale Einigung Deutschlands unter Führung Preußens zu vollenden. Da sich die süddeutschen Staaten zur Waffenbrüderschaft mit Preußen verpflichtet hatten, sollten sie in einem gemeinsam gegen Frankreich geführten Krieg auch politisch in das neu zu gründende Reich eingebunden werden. Nach dem Deutsch-Dänischen und dem Deutschen Krieg von 1864 und 1866 galt jetzt der Konflikt mit Frankreich als dritter und letzter der deutschen Einigungskriege. Durch eine neue Verfassung vom 1. Januar 1871 benannte sich nun der Bund in Deutsches Reich um. Wilhelm I., König von Preußen, erhielt dabei zusätzlich den Titel „Deutscher Kaiser“. Erst nach dem Fall von Paris fand sich die französische Regierung erst im Februar 1871 zum Vorfrieden von Versailles bereit. Offiziell endete der Krieg am 10. Mai 1871 mit dem Frieden von Frankfurt. Auch das Fürstenwalder Ulanenregiment nahm am Feldzug gegen Frankreich teil und blieb bis Mitte Juli 1871 als Besatzungsmacht in Frankreich.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.